Geist & Seele

 
Zwischen Körper, Geist und Seele besteht eine enge Verbindung. Das eine bedingt das andere. Ist die Seele nicht gesund, leidet der Körper mit. Ist die Seele gesund, lebt der Körper auf.
 
Um Harmonie in uns zu spüren, ist es also sinnvoll, wenn wir Körper, Geist und Seele vereinen – doch wie gelingt uns das am besten?
Meiner Erfahrung nach ist der Anfang hier zu machen…

Achtsamkeit, Konzentration und Meditation

Was ist Achtsamkeit?

Bei der Achtsamkeit richten wir unsere Aufmerksamkeit ganz allein auf uns. Wir achten auf das, was in uns geschieht – was wir fühlen, spüren, riechen, hören, schmecken. Die Sinnesorgane haben unsere volle Aufmerksamkeit. Wir sind mit unserer Konzentration auf uns gerichtet.

Das Gedankenkarussell, das wir so gut kennen, hat angehalten – endlich. Keine Gedanken mehr im Kopf. Der Kopf hat endlich mal eine Ruhepause eingelegt. Wir sind ganz bei uns. WUNDERVOLL!

Mehr zum Begriff „Achtsamkeit“ bei Wikipedia

Achtsamkeit - Bunte Pusteblumen
Bild zu Konzentration - Blick auf sich richten - Meer

Konzentration auf uns richten

Konzentration ist der Bündelung unserer Aufmerksamkeit – also der Achtsamkeit.
Durch Achtsamkeitsübungen steigern wir unsere Aufmerksamkeit auf unser ICH. Hierbei richten wir unsere Achtsamkeit immer wieder mit sanfter Beständigkeit auf uns.

Am besten gelingen Achtsamkeitsübungen, in dem wir unsere Aufmerksamkeit und Achtsamkeit auf den Atemfluss lenken.
Wir konzentrieren uns auf uns selbst.

Mehr zu praktischen Achtsamkeitsübung erfahrt ihr hier (LINK folgt)

Bewusstsein für uns selbst entwickeln

Wir erweitern unser Bewusstsein über die Achtsamkeit auf unseren Atem hinaus und versuchen wahr zu nehmen was ansonsten in unserem Körper passiert. Nimm alle Empfindungen in Deinem Körper wahr. Alle Anspannung, Wärme oder Kälte, Vibrationen, Weichheit usw.

Versuche alles so zu akzeptieren solange es in deinem Bewusstsein präsent ist. Wenn es aus dem Bewusstsein verschwindet, dann lass es los und nimm wahr, was im nächsten Moment geschieht und was im Moment danach aufkommt und im Moment danach….

Lass Deine Aufmerksamkeit ganz natürlich durch Deinen Körper fließen wie eine Welle im Meer. Nimm weiter die Empfindungen an den Stellen in Deinem Körper wahr, an denen Du mit Deiner Aufmerksamkeit verweilst

Bild in den Wald - Bewussstein erlangen
Meditation - Bild von Buddha mit Galaxy im Hintergrund

Meditation

Was bedeutet eigetnlich „Meditation“?
Meditation ist eine Art von „Bei mir sein“. Die Achtsamkeit kann als ein Teilbereich der Meditation betrachtet werden. Ich konzentriere mich auf MICH, mein Geist soll sich beruhigen. Ich konzentriere mich darauf, den Weg zu meinem Inneren zu finden und zu meiner eigenen Mitte zurück zu kehren.

Das Ziel der Mediation ist, sich vor den Reizen und den Überflutungen von außen zu schützen – innere Ausgeglichenheit und Konzentriertheit für das JETZT und HIER zu finden – und zu SEIN.

3. Juni 2020