Na? Hast Du auch so feine Antennen? Dann gehörst Du vielleicht auch zu den Hochsensiblen!? Wie stellt man fest, dass man hochsensibel ist? Einen offiziellen Test gibt es dazu nicht. Alle Hochsensiblen haben allerdings besondere Wesensmerkmale. Und wie es sich anfühlt, erfährst Du hier: So fühlt sich Hochsensibilität an.  Hier sind ein paar Merkmale aufgelistet:

Besonderen Wesensmerkmale von Mensch mit Hochsensibilität:

  • Menschen, die hochsensibel sind, nehmen ihre Umwelt anders wahr – detaillierter und schneller
  • Diese detaillierte Wahrnehmung bezieht sich sowohl auf die Außenwelt als auch auf die der Innenwelt
  • Gefühle und Emotionen anderer Menschen werden sehr schnell wahrgenommen
  • UND adaptiert. Dabei können die HSPler nicht unterscheiden, ob es die eigenen Gefühle sind, oder die des Gegenüber
  • Hochsensible Menschen haben ein dünnes Fell
  • und sind sehr emotional. Sie sind sehr leicht traurig zu machen aber auch sehr leicht glücklich zu machen, das heißt: Viele Gefühlsregungen
  • HSPler sind übermäßig empathisch. Sie haben ein ausgeprägtes Helfersyndrom
  • Sie haben kein Vertrauen in sich selbst und kein Vertrauen zur eigenen Wahrnehmung (Hiermit ist vieles verankert)
  • Lineare Denkprozesse fallen schwer – also das Denken von A nach B. HSPler kommen nicht so schnell zum Punkt, sondern denken kompliziert und gehen eher Umwege.
  • … das war noch nicht alles…
enjoy the little things
  • Sie reflektieren und denken ständig
  • HSPler haben ein falsches Bild von sich selbst
  • Sie sind nicht sonderlich kritikfähig weil sie alles persönlich nehmen.  Dadurch, dass sie ständig reflektieren und alles durchdenken und fühlen versuchen sie zu vermeiden, dass sie kritisiert werden
  • Sie sind dazu in der Lage sehr unkompliziert und schnell Kontakt zu anderen Menschen aufzunehmen
  • Die detaillierte Wahrnehmung ist stark ausgeprägt
  • Hochsensible Menschen sind sehr kreativ

Wie wirkt Hochsensibilität auf die Außenwelt?

Für die Außenwelt ist ein Mensch, der hochsensibel ist, oft nicht nachvollziehbar. Er scheint oftmals nicht belastbar zu sein, da er öfter Ruhe braucht. Das plötzliche Verschwinden aus Verabredungen oder kurzfristige Absagen zu einer Verabredung lässt den Hochsensiblen als nicht zuverlässig wirken. Für die emotionalen Regungen wie ausgelassene Freude oder tränenreiche Trauer ist der ein oder andere peinlich berührt. Manche finden es auch unnatürlich und befremdend, dass HSPler fremde Menschen einfach so ansprechen. Hochsensible Menschen wirken auf Normalsensible eher als „schwierig“, anstrengend oder kritisch. Das resultiert eben aus der logischen Folge, wenn mehr Informationen ankommen und verarbeitet werden müssen.

Jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt

Diskussionen mit Hochsensiblen können für Normal-Sensible sehr anstrengend sein, denn der andere ich ist ja hochsensibel. Er legt alles auf die bekannte Goldwaage und bezieht vieles auf sich.

DESWEGEN ist es wichtig, dass Dein Partner über Deine Hochsensibilität Bescheid weiß! Er / sie kann verstehen WARUM Du so reagierst, wie Du sreagiert. Wie schnell folgt sonst der Satz „Kann man jetzt überhaupt nichts mehr sagen!?“ „Du bist immer gleich eingeschnappt!“ Und das Feuer ist entfacht… (Der Hochsensible ist Aktiviert – Fight or Fly heißt nun die Strategie LINK folgt)

Beziehungen und Bindungen sind mit Hochsensibelen ein spannendes Thema (LINK folgt)

Hochsensible, die noch nicht verstanden haben, was in ihnen geschieht und die stark mit ihren Selbstzweifeln kämpfen und erlernt haben, ständig in die Scham zu gehen (SCHAM in Kraft und Schatten), wirken nach außen übrigens unnahbar. Sie sind kühl, überheblich und selbstüberschätzend. Und was wirkt, wird zur Wirklichkeit

 

Hier ein bisschen Wikipedia zum Thema Hochsensibilität

if you stumble make it part of the dance

3 August 2020