Der Körper ist der Spiegel der Seele – So heißt es.. und davon bin ich überzeugt!
Schon Sokrates schrieb „Es gibt keine von der Seele getrennte Krankheit des Körpers“

Wer seinen Körper und sich wahrnimmt, der kann erkennen, ob die Seele leidet. Denn wenn die Seele in Disharmonie ist, dann ist auch der Körper krank. Unser Körper teilt uns durch verschiedene Symptome mit, in welchen Bereichen wir unsere Balance verloren haben. Und darum geht es doch.. Die Balance finden.. die innere Mitte..

Medizin für den Körper

Die Schulmedizin hilft dem Körper, die Beschwerden zu lindern. Doch ist das immer so sinnvoll? Wir beschäftigen uns zu oft damit, den Fokus auf die Krankheit zu legen. Wir erzählen von unseren Leiden, suchen vielleicht im Internet nach Informationen oder Lösungen und steigern uns immer mehr hinein… Schließlich sind wir mittendrin in der Krankheit und achten auf jedes Detail, was sie mit sich bringt. 

Doch sollte unsere Energie auf die Heilung gerichtet werden!

Und… Der Körper ist der Spiegel der Seele!

 

Bild zu Der Körper ist der Spiegel der Seele

Auslöser und Ursache sollten hier in Augenschein genommen werden

Oftmals sind Viruserkrankungen die Auslöser für Grippe und Co. Doch die Ursache liegt in unserem Bewusstsein. 

Wir sehnen uns nach langen und anstrengenden Arbeitsphasen auf der Arbeit nach einer Pause. Doch in unserem Kopf kreist das Gedankenkarussell und lässt uns nicht zur Ruhe kommen. Uns gehen Sätze durch den Kopf, wie „Ich kann meine Kollegen doch nicht im Stich lassen“, „Ohne mich läuft das nicht..“, „Wenn ich jetzt ausfalle, herrscht nur noch Chaos…“ und so weiter.

UND.. vielleicht ist auch schon der gute Vorsatz da! Wie zum Beispiel „Ab nächster Woche wird es ruhiger“, „Ab morgen lasse ich mich nicht mehr stressen“ und und und… Doch erstens kommt es anders – und zweitens….

Die Seele meldet sich, doch wir hören es oft nicht. Wir nehmen die Botschaft nicht wahr.

Doch unser Körper ist ein Phänomen! Er nimmt sich, was er braucht. Die Grippe o.ä. kommt und bringt seine Symptome mit. Kopfschmerzen, Fieber… Wir fühlen uns krank. Nun fordert der Körper seine Ruhepause ein, die er so sehr braucht. So stellt er die innere Balance wieder her.

Doch die Spirale kann nun noch weiter drehen… Nehmen wir nun Medikamente gegen die Symptome und beseitigen damit den Auslöser, wird sich die Seele einen anderen Weg suchen, um uns die Botschaft zu senden, dass sie sich in Disharmonie befindet.

Balsam für die Seele

Die Seele braucht Streicheleinheiten. Achtsamkeitsübungen (LINK folgt) sind Balsam für die Seele. (LINK folgt zu Körper-Wahrnehmung). Wenn Du Dich nicht ernst nimmst, warum sollen es andere tun? Wenn Du es Dir nicht selbst wert bist, warum… (LINK folgt Resonanzgesetz)

Fazit: Achte auf Deinen Körper! Achtsamkeitsübungen helfen Dir dabei, Dich selbst wahr zu nehmen. Du lernst Dich selbst besser kennen und erfährst, wann Dein Körper eine Pause braucht!

Traumata aus der Kindheit

Adoptierte und Pflegekinder und -Erwachsene haben in ihrer Kindheit schon viel Schlechtes erlebt. Sie sind oft aufgrund dessen aus ihren Herkunftsfamilien genommen und in Pflegefamilien aufgenommen worden. Und oft leiden diese Kinder und Erwachsene an den Erlebnissen aus ihrer Vergangenheit. Die physischen und psychischen Eindrücke hinterlassen ihre Spuren.

Wir Adoptierte tun Gutes daran, heraus zu finden, ob wir durch unsere Vergangenheit ein solches Trauma erfahren haben. Denn damit legen wir den Grundstein, um ein erfülltest Leben zu führen. Somit wissen wir, dass es an der Zeit ist, mit uns zu arbeiten.

Das Trauma ist in unserem Körper gespeichert

Ein Symptom ist z.B. die ständige Schreckhaftigkeit und gesteigerte Erregbarkeit. Der Sympathikus ist ständig akiviert. Das Nervensystem befindet sich in ständiger Alarmbereitschaft – bereit zum Kampf oder zur Flucht – STÄNDIG!
Wir laufen auf Hochtouren – STÄNDIG!

Was passiert in unserem Körper? Warum bin ich so schreckhaft? Warum kann ich mich nur auf eine Sache konzentrieren (wenn überhapt)? Weiter zum Sympathikus und Parasympathikus!

BMW auf Hochtouren

17. Juni 2020